Der Loreley-Felsen am Mittelrhein

Die Loreley und der Loreley-Felsen

Treten Sie ein in eine der wundervollsten Landschaften Deutschlands und lassen Sie sich in das romantische Rheintal geleiten. Gewinnen Sie einen Einblick in die Geschichte und die Sagenwelt rund um die schöne Loreley und den Felsen auf dem Sie der Sage nach saß.

Die Loreley befindet sich außerdem inmitten des Weinanbaugebiets Mittelrhein, wo leckere Loreley-Weine in Steilhängen wachsen. Und surfen Sie von hier auf andere Seiten, um das reiche Angebot der Region zu erfahren.

Was ist die Loreley?

Die Loreley ist ein Felsen aus dunklem Tonschiefer und liegt im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal südlich von Sankt Goarshausen am östlichen rechten Rheinufer bei Rheinkilometer 555. Mit ihrer Höhe von 132 Meter (193,14 m ü. NN) ragt sie hoch an der Innenseite der Rheinkurve empor, besitzt in der Flussmitte aber auch Untiefen bis zu 100 Meter. Dadurch zählt dieser Flussabschnitt zu den gefährlichsten des Rheins.

Der Name Loreley-Felsen entstand durch die Mythen und Sagen u.a. von Clemens Brentano, der eine romantische Ballade mit dem Namen Loreley verfasste. In einer Legende aus dem 19. Jahrhundert wird erzählt, dass die blonde Schönheit Loreley auf dem Felsen die Schiffer auf dem Rhein mit Ihrem Gesang verzauberte, und sie daher trotz gefährlicher Strömung nicht mehr auf den Kurs achteten und die Schiffe an den Felsenriffen zerschellten.

Auf der Oberseite des Loreley-Felsen befindet sich die 1939 erbaute Freilichtbühne Loreley, wo im Sommer Konzerte und Festivals stattfinden.

Unterkünfte in der Nähe der Loreley